Es gibt wohl Wenige, die noch mit einem glücklichen Ausgang der schrecklichen Entführung des Professors gerechnet haben. Doch wieder einmal konnte uns der Geograph und Abenteurer überraschen. Er konnte seinen Geiselnehmern entkommen! Zudem hat er der Redaktion umfangreiches Tonmaterial zur Verfügung gestellt, das die dramatischen Entwicklungen während seiner Gefangenschaft dokumentiert. Wir bitten die teilweise schlechte Qualität der Aufnahme zu entschuldigen. Der Professor hatte das Aufnahmegerät über viele Monate zwischen den Pobacken versteckt gehalten. Die vielen Störgeräusche waren deshalb unvermeidlich. Dennoch haben wir uns entschieden das Material zu veröffentlichen. Wir alle sind froh, den Professor wieder wohlbehalten in seinem Institut in Madagaskar zu wissen und freuen uns schon auf seine zukünftigen Entdeckungen.

gefangen

Spindelhirn in geiselhaft.

3 Kommentare zu “Spindelhirn ist frei!

  1. Stets habe ich auf einen glücklichen Ausgang dieser schrecklichen Entführung gehofft – selbst dann noch, als Herr Dr. Bügelmeier bereits einen vorauseilenden Nachruf auf Professor Spindelhirn ausrief!
    Dass Dr. Raminov in die Entführung verwickelt war, überrascht mich kaum. Schließlich hat dieser schon des Öfteren sein Interesse an einer Untersuchung des in der Obhut des Prof. Spindelhirn befindlichen Sisyphossteins kundgetan. Womöglich wollte er den Professor zu diesem Zweck aus dem Weg räumen? Das von ihm gestreute Gerücht, der Professor habe sich selbst entführen lassen, habe ich jedenfalls nie Glauben geschenkt!

    Beste Grüße und eine baldige Erholung wünscht,
    Marla

    P.S. Dass Prof. Spindelhirn meinen (trotz allem) geschätzten Kollegen Dr. Bügelmeier als inkompetent bezeichnet, schreibe ich mal wohlwollend seinem Schockzustand zu – immerhin hat Letzterer es ja erst kürzlich geschafft, einen öffentlichkeitsscheuen Massenmörder und ein ebenso mordendes, haariges Monster im Dienste der Wissenschaft vor das Mikrofon zu locken und zudem beide lebensbedrohliche Tête-à-Têtes unbeschadet zu überstehen!

  2. Verehrte Bildungsbürgerin und Frauenbeauftragte

    Die Aussage, Dr.Bügelmeier sei inkompetent war natürlich nur eine List um das Vertrauen des verächtlichen Achmeds zu gewinnen. Nicht ohne Grunde habe ich den geschätzten Kollegen Bügelmeier mehrfach als Interviewpartner ausgewählt. Allerdings muss ich gestehen, dass es mich zutiefst schockiert hat zu erfahren, dass Dr.Bügelmeier den Herrn Raminov an solch eine zwielichtige Organisation weiterempfohlen hat. Ich vermute da werden sie mir zustimmen. Natürlich hat Raminov die Gelegenheit mal wieder gleich beim Schopfe gepackt.

    Nichtsdestotrotz danke ich ihnen, Frau Marla, für ihre Anteilnahme und hoffe auch bald wieder auf ein inspirierendes Gespräch mit Herrn Bügelmeier.

    Mit freundlichen Grüßen

    Judas Spindelhirn

  3. Vielen Dank, Kollegin Marla. Langsam erkennen Sie (trotz allem) wo der richtige Weg langführt. Bald schon können Sie gänzlich auf eigenen Füßend stehen argumentieren.

    mfG,
    Herr Bügelmeier

Kommentare sind gesperrt.